Die Liebesprobe

Daß Mozart komponiert hat, darf als bekannt vorausgesetzt werden. Nicht bekannt ist hingegen, daß er auch den Text für ein Theaterstück geschrieben hat, das leider nur Fragment geblieben ist. „Die Liebesprobe“ ist ein wildes, anarchisches Stück, in dem Mozarts Vorliebe für den Hanswurst und den Kasperl sowie sein Hang zu derber Komik deutlich zum Ausdruck kommen.

Die Uraufführung dieses acht Minuten langen "Lust=Spiels in drey Aufzügen" fand am 26. August 2004 im Gasthof "Zur Post" in Ottensheim an der Donau statt. Warum Ottensheim? Weil Mozart mit seiner Familie am 26. September 1762 um cirka 16 Uhr 30 mit dem Schiff an diesem Ort vorbeigefahren ist - wenn das kein Grund ist ...


Besetzung:


Leander: Paul Wolff-Plottegg

Wurstl: Franz Solar

Eine Riesin: Elisabeth Kny

Eine Zwergin: Grete Tiesel

Blesshorn: Wolfgang Gratt

Souffleuse: Kurt Palm

Ausstattung: Michaela Mandel